25.12.

ab 16.20 Uhr • Natur­bühne

28.12.

ab 16.20 Uhr • Natur­bühne

Jenny Bright

Die 18-jährige Singer-Song­wri­terin begeistert mit ihrer publi­kums­nahen Per­for­mance, ihrer natür­lichen Art und selbst­ge­schrie­benen Songs im Country-Pop Stil. Ihre Texte behandeln all­täg­liche Themen wie Liebe, Freude, Träume, Schmerz und Sehn­sucht und sind teils tief­ge­hende Gedan­ken­gänge, teils Geschichten aus ihrem Leben. Vor allem aber sind sie immer ehrlich und sprechen dem Zuhörer oft direkt aus der Seele.

Ihre gefühl­volle Stimme gepaart mit Klängen von Gitarre, dem Klavier, Ukulele oder dem Banjo geht direkt unter die Haut und trifft mitten ins Herz. Sowohl leise Töne und emo­tionale Bal­laden, als auch rockige und beschwingte Songs stehen auf ihrem abwechs­lungs­reichen Pro­gramm und nehmen das Publikum mit auf eine kleine Ach­ter­bahn­fahrt der Gefühle. Also: Ein­steigen und los geht’s.

Ihre musi­ka­li­schen Fähig­keiten konnte die junge Song­wri­terin schon bei diversen Wett­be­werben unter Beweis stellen. Dar­unter zählen bei­spiels­weise die zwei­fache Aus­zeichnung als Bun­des­preis­trä­gerin bei Jugend musi­ziert, der Wolle-Kri­wanek-För­der­preis und die Zweit­plat­zierung beim Back­n­anger Nach­wuchs­fes­tival, so wie der 3. Platz beim Frei­burger Band­contest „Rampe 16“.

Des Wei­teren sup­portete sie bereits ame­ri­ka­nische Künstler wie Aaron Watson und die Band Her&Kings County und hatte Enga­ge­ments bei inter­na­tio­nalen Fes­tivals wie dem Country Music Meeting Berlin, dem Honberg-Sommer Tutt­lingen und nicht zu letzt bei dem euro­pa­größten Coun­try­fes­tival, der Country Night Gstaad.